Hauptmenu

NEWS
 Aktuell
 Tierhilfe
 Tierrecht
 Tierpate
 Archiv

TIERRECHTSBUND
 Über uns
 Team
 Gnadenhof Zolopa
 Storchenhof

GÖNNER
 Mitgliedschaft

TIERRECHT
 Massentierhaltung
 Käfighaltung
 Tiertransporte
 Tierversuche
 Kein Ei mit der 3
 Kupieren

DOWNLOAD
 Info-Flyer
 Petitionen
 Vege-Rezepte

BENUTZERKONTO
 Einstellungen

SONSTIGES
 Suchen
 Statistik
 Online-Mitglieder
 Empfehlen Sie uns
 Impressum/Kontakt

Suchen


Online
Es sind 29 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Login
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung

  Gnadenhof mit über 400 Tieren vor dem "Aus"
geschrieben von: joe am Donnerstag, 16. Juni 2005, 16:55 Uhr
 
 
Einsatzberichte des TierRechtsBund-Teams

DUISBURG - Anfang Mai erhielten wir vom Gnadenhof in Duisburg, welcher insgesamt ca. 450 Tiere betreut (hiervon ca. 300 von der Arche 2000) einen Hilferuf. Hans Zolopa meldete sich im Pressebüro Kaarst und bat um Hilfe; die Arche 2000, die bis zu diesem Zeitpunkt u.a. diesen Gnadenhof finanziell unterstützte, sei zahlungsunfähig.

Es sei laut dem Vorstand nicht abzusehen, wie es weiter gehen würde. Herr Zolopa hat sich ausschliesslich um die teils älteren, kranken Tiere gekümmert. Tierarztrechnungen, Rechnungen für Futter usw. stehen noch zur Zahlung offen. Kurze Zeit später meldete die Arche 2000 Insolvenz an.


Aus lauter Verzweiflung wandte sich Herr Zolopa an den Insolvenzverwalter und fragte, was er denn erwarten könnte, er hätte ca. 300 Tiere alleine von der Arche aufgenommen.

Zitat Insolvenzverwalter hierauf: "...von der Arche werden keine Zahlungen mehr kommen, es gibt zudem noch enorme Steuerschulden. Jeder Cent, den Sie jetzt privat zahlen, ist verloren.

"Auf die Frage des Herrn Zolopa: "und was ist mit den Tieren?

"Zitat Insolvenzverwalter: "...dann müssen sie diese wohl alle entsorgen."

Ein Grund mehr für den TierRechtsBund diesen Gnadenhof sofort zu unterstützen und die ersten Kosten aufzufangen. Durch die Vielzahl der Tiere, welche alle ein schweres Schicksal hinter sich gelassen haben, fallen derzeit ca. 5.-6.000 ¤ für Futter, Tierarzt, Hufschmied und Entsorgung an. Personalkosten gibt es nicht, da alle Helfer ehrenamtlich dafür sorgen, das die Tiere würdig leben können.durch die Arbeit mit den Tieren werden straffällig gewordene Jugendliche wieder auf den richtigen Weg geleitet. Ein weiteres Projekt von Herrn Zolopa. Als Dankeschön sollen sie nun dafür sterben.

Petra Merz vom TierRechtsBund Pressebüro-Kaarst: "Wir brauchen für die Tiere keine eigene Moral. Wir müssen endlich aufhören, Tiere willkürlich aus der vorhandenen Moral auszuschliessen. Auch sollten die Menschen durch solche Aktionen nicht aufhören, unsere Arbeit und die anderer Tierschützer zu unterstützen. Lassen Sie nicht die Tiere dafür leiden, was der Mensch verursacht hat!"

<<zurück

 
 
verwandte Links
    · mehr zu Einsatzberichte des TierRechtsBund-Teams
· Beiträge von joe


meistgelesener Beitrag in Einsatzberichte des TierRechtsBund-Teams:
Gnadenhof mit über 400 Tieren vor dem "Aus"

 

Gnadenhof mit über 400 Tieren vor dem "Aus" | Benutzeranmeldung | 21 Kommentare
Begrenzung
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 13.04.2008, 22:58 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 19.04.2008, 01:40 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 19.04.2008, 01:40 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 19.04.2008, 01:42 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 22.04.2008, 08:51 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 22.04.2008, 08:51 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 03.05.2008, 23:40 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 09.05.2008, 23:15 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 09.05.2008, 23:15 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 09.05.2008, 23:15 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 12.05.2008, 08:36 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 13.05.2008, 06:43 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 13.05.2008, 06:43 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 13.05.2008, 06:43 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 13.05.2008, 06:43 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 26.05.2008, 09:41 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 26.05.2008, 09:46 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 08.06.2008, 04:53 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 09.06.2008, 16:44 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 06.07.2008, 03:02 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Re (Wertung: 0)
von Anonymous am 08.07.2008, 15:22 Uhr
<

Kommentar weiterlesen...


Copyright 2004 | TierRechtsBund e.V.
Help Home