Hauptmenu

NEWS
 Aktuell
 Tierhilfe
 Tierrecht
 Tierpate
 Archiv

TIERRECHTSBUND
 Über uns
 Team
 Gnadenhof Zolopa
 Storchenhof

GÖNNER
 Mitgliedschaft

TIERRECHT
 Massentierhaltung
 Käfighaltung
 Tiertransporte
 Tierversuche
 Kein Ei mit der 3
 Kupieren

DOWNLOAD
 Info-Flyer
 Petitionen
 Vege-Rezepte

BENUTZERKONTO
 Einstellungen

SONSTIGES
 Suchen
 Statistik
 Online-Mitglieder
 Empfehlen Sie uns
 Impressum/Kontakt

Suchen


Online
Es sind 39 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Login
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung

  Zukunft des Gnadenhofs Duisburg ist weiterhin ungewiss
geschrieben von: joe am Mittwoch, 19. Oktober 2005, 13:46 Uhr
 
 
Einsatzberichte des TierRechtsBund-Teams

Gnadenhof Duisburg  

DUISBURG - Dank der schnellen Hilfe aus der Bevölkerung gingen auf dem Spendenkonto des TierRechtsBund über 12.000 ¤ für die Aktion "Gnadenhof Duisburg" ein. Weitere 8.000 ¤ konnte der TierRechtsBund kurzfristig zusagen. Den Tieren ist nun geholfen, aber ein langfristiges Überleben des Gnadenhofes ist weiterhin ungewiss. Unterstützen Sie uns und den Gnadenhof. Jede Spende für Futtermittel und jede Tierpatenschaft hilft uns das Überleben der Tiere zu sichern.

>>lesen Sie hier weiter


Mitglied werden und den Gnadenhof längerfristig unterstützen:
>>Mitglied werden

Spenden für den Gnadenhof Duisburg:

TierRechtsBund
Stichwort: "Gnadenhof Duisburg"
Konto-Nr.: 7900 222 700
BLZ: 430 609 67
Ökobank GLS - Freiburg

Weitere Infos:

TierRechtsBund-Hotline: Tel. 01805 - 778 778 oder unter folgenden Links des WDR und ZDF:
>>http://www.wdr.de/tv/aks/spezialbeitraege/20050624_gnadenhof.jhtml

>>http://www.wdr.de/themen/panorama/9/gnadenhof/index.jhtml
>>http://www.zdf.de/ZDFmediathek/inhalt/4/0,4070,2383204-0,00.html




 
 
verwandte Links
    · mehr zu Einsatzberichte des TierRechtsBund-Teams
· Beiträge von joe


meistgelesener Beitrag in Einsatzberichte des TierRechtsBund-Teams:
Storchenhilfe 2006

 

Zukunft des Gnadenhofs Duisburg ist weiterhin ungewiss | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Begrenzung
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Copyright 2004 | TierRechtsBund e.V.
Help Home