Hauptmenu

NEWS
 Aktuell
 Tierhilfe
 Tierrecht
 Tierpate
 Archiv

TIERRECHTSBUND
 Über uns
 Team
 Gnadenhof Zolopa
 Storchenhof

GÖNNER
 Mitgliedschaft

TIERRECHT
 Massentierhaltung
 Käfighaltung
 Tiertransporte
 Tierversuche
 Kein Ei mit der 3
 Kupieren

DOWNLOAD
 Info-Flyer
 Petitionen
 Vege-Rezepte

BENUTZERKONTO
 Einstellungen

SONSTIGES
 Suchen
 Statistik
 Online-Mitglieder
 Empfehlen Sie uns
 Impressum/Kontakt

Suchen


Online
Es sind 29 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Login
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung

  Katzen in Gefahr
geschrieben von: joe am Dienstag, 11. Juli 2006, 10:10 Uhr
 
 
Einsatzberichte des TierRechtsBund-Teams


NEUSS - Ein Bild wie man es in den letzten Tagen wieder vermehrt beobachten konnte: eine verzweifelte Katzenmutter, die eine Suchmeldung für ihren geliebten Stubentiger aushängt. In den letzten Wochen haben die Fälle von verschwundenen Katzen im Rhein-Kreis Neuss wieder deutlich zugenommen, wie Petra Merz vom Tierrechtsbund bestätigen kann.

Gerade in der Brutzeit im Frühling und im Frühsommer vergreifen sich selbst ernannte Vogelschützer an freilaufenden Katzen. Der neueste Trend: Katzen einfangen, ins Auto packen und etliche Kilometer vom Wohnort wieder aussetzen, um den Besitzern einen Denkzettel zu verpassen.

Tierschützerin Petra Merz, der das Wohl von Vögeln und Katzen gleichermaßen am Herzen liegt, sagt: „Man kann den Urtrieb einer Katze, die Freilauf gewöhnt ist, nicht brutal beschneiden, sonst erleidet sie schwere Schäden. Zum Schutz der Vögel ist es aber ratsam, den Katzen ein kleines Glöckchen um den Hals zu hängen!“ Ein wichtiger Tipp für Katzenbesitzer: Das geliebte Haustier auf jeden Fall vom Tierarzt mit einem Chip versehen lassen, dann kann es in ganz Deutschland wieder gefunden werden.

Wer ebenfalls seine Katze vermisst, kann sich bei der Hotline des Tierrechtsbundes unter Tel. 0180 5778778 melden


 
 
verwandte Links
    · mehr zu Einsatzberichte des TierRechtsBund-Teams
· Beiträge von joe


meistgelesener Beitrag in Einsatzberichte des TierRechtsBund-Teams:
Gnadenhof mit über 400 Tieren vor dem "Aus"

 

Katzen in Gefahr | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Begrenzung
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Copyright 2004 | TierRechtsBund e.V.
Help Home