Hauptmenu

NEWS
 Aktuell
 Tierhilfe
 Tierrecht
 Tierpate
 Archiv

TIERRECHTSBUND
 Über uns
 Team
 Gnadenhof Zolopa
 Storchenhof

GÖNNER
 Mitgliedschaft

TIERRECHT
 Massentierhaltung
 Käfighaltung
 Tiertransporte
 Tierversuche
 Kein Ei mit der 3
 Kupieren

DOWNLOAD
 Info-Flyer
 Petitionen
 Vege-Rezepte

BENUTZERKONTO
 Einstellungen

SONSTIGES
 Suchen
 Statistik
 Online-Mitglieder
 Empfehlen Sie uns
 Impressum/Kontakt

Suchen


Online
Es sind 40 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Login
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung

  Bevölkerung der neuen EU Mitgliedstaaten sind mehrheitlich für Tierversuche
geschrieben von: joe am Mittwoch, 02. Juni 2004, 15:45 Uhr
 
 
Presse- Infos zum Tierrecht & Tierschutz Die Europäische Kommission hat in den Ländern der EU-Beitrittskandidaten eine größere Umfrage durchgeführt, um die Einstellung der Bevölkerung zur Wissenschaft zu erfassen.

Die Ergebnisse dokumentieren dabei interessante Unterschiede in der Haltung zu Tierversuchen. Während die Bürger der EU-Mitgliedstaaten bei Versuchen mit "Tieren wie Hunde oder Affen" tief gespalten sind (45% Ja bzw. 41% Nein), befürworten 63 Prozent der Befragten in den neuen EU mitgliedländern diese Experimente, sofern sie zur Heilung bzw. Linderung von Krankheiten dienen.

Im Rahmen dieser Studie wurden im November 2002 insgesamt 12 247 Personen in 13 beitrittswilligen Ländern befragt: Bulgarien, Zypern, Tschechien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien und die Türkei.

Der Anteil der Gegner von Tierversuchen war in Malta (43%) und Slowenien (41%) am höchsten und mit dem EU-Durchschnitt vergleichbar. Jedoch gab es in keinem der untersuchten Länder eine Mehrheit gegen Tierversuche, unabhängig davon, ob die Ablehnung aufgrund religiöser oder tierrechtlerischer Überzeugungen erfolgte.

Die geringste Ablehnung von Tierversuchen wurde in Bulgarien mit 8 Prozent festgestellt. Die Meinung, dass die Heilung von Krankheiten Vorrang vor dem Tierschutz habe, war ebenfalls in Zypern (73%) und Ungarn (71%) sehr stark ausgeprägt.

 
 
verwandte Links
    · mehr zu Presse- Infos zum Tierrecht & Tierschutz
· Beiträge von joe


meistgelesener Beitrag in Presse- Infos zum Tierrecht & Tierschutz:
Kennzeichnung kann Tierschutz verbessern

 

Bevölkerung der neuen EU Mitgliedstaaten sind mehrheitlich für Tierversuche | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Begrenzung
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Copyright 2004 | TierRechtsBund e.V.
Help Home