Hauptmenu

NEWS
 Aktuell
 Tierhilfe
 Tierrecht
 Tierpate
 Archiv

TIERRECHTSBUND
 Über uns
 Team
 Gnadenhof Zolopa
 Storchenhof

GÖNNER
 Mitgliedschaft

TIERRECHT
 Massentierhaltung
 Käfighaltung
 Tiertransporte
 Tierversuche
 Kein Ei mit der 3
 Kupieren

DOWNLOAD
 Info-Flyer
 Petitionen
 Vege-Rezepte

BENUTZERKONTO
 Einstellungen

SONSTIGES
 Suchen
 Statistik
 Online-Mitglieder
 Empfehlen Sie uns
 Impressum/Kontakt

Suchen


Online
Es sind 41 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Login
 Benutzername
 Kennwort
 in Cookie speichern


Registrierung

  Einführung EU Heimtierpass wird auf Herbst verschoben
geschrieben von: joe am Donnerstag, 10. Juni 2004, 01:29 Uhr
 
 
Presse- Infos zum Tierrecht & Tierschutz

Die für Juli vorgesehen Einführung des EU Heimtierpasses wird jedoch mit Rücksicht auf die anstehende Ferienzeit von der EU-Kommission voraussichtlich auf den 1. Oktober verschoben, teilte das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft in Berlin mit. Durch die neue EU-Regelung sollen Auslandsreisen mit Hunden, Katzen und Frettchen erleichtert werden. Darin muss eine gültige Tollwutimpfung verzeichnet sein.



Erhältlich ist das neue Dokument beim Tierarzt. Mit Informationen über das Tier wie:

Name des Tieres, Geschlecht, Geburtsdatum, Anschrift, Rasse, Farbe und Typ des Haarkleides sowie Passnummer. Der Pass ist auch mit einem Foto des Tieres versehen. Um eine Identifizierung zu ermöglichen, muss dem Tier einen Mikrochip oder - übergangsweise noch bis zum Jahr 2011 - eine Tätowierung tragen, Großbritannien, Irland und Schweden dürfen noch mindestens fünf Jahre ihre strengeren Anforderungen an den Tollwut-Impfschutz und besondere Behandlungen gegen Bandwurm- und gegebenenfalls Zeckenbefall stellen.

Die bislang verwendeten Gesundheits- und Impfzeugnisse oder Bescheinigungen dürfen weiter verwendet werden, wenn sie vor In-Kraft-Treten der EU-Regelung ausgestellt wurden, noch gültig sind und dem Tier eindeutig zugeordnet werden können.

Liebe Tierhalter denken Sie bitte daran:

Gefährden Sie Ihre Tiere nicht unnötig Reisen bedeutet Sehr starker Stress und birg Gesundheitsrisiken für die Tiere.Vermeiden Sie lange Reisen mit Tieren.


 
 
verwandte Links
    · mehr zu Presse- Infos zum Tierrecht & Tierschutz
· Beiträge von joe


meistgelesener Beitrag in Presse- Infos zum Tierrecht & Tierschutz:
Kennzeichnung kann Tierschutz verbessern

 

Einführung EU Heimtierpass wird auf Herbst verschoben | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
Begrenzung
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
Copyright 2004 | TierRechtsBund e.V.
Help Home